Kategorie: Agile

Mindset - Inspect & Adapt - Psychologie - Agilität

Prinzipien für Regelbrecher

Regeln sind wichtig. Sie regeln das Zusammenleben und geben Richtungen vor. Auch und gerade im agilen Umfeld spielen Regeln eine wichtige Rolle. Damit unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben funktionieren kann, braucht man gewisse Regeln. Ohne Verkehrsregeln zum Beispiel würde auf unseren Straßen Chaos herrschen, Gesetze sorgen dafür, dass alle die gleichen Rechte und Pflichte haben…
Weiterlesen

Psychologie für Teamentwickler

Das Modell der Ich-Entwicklung sollte jeder Coach, Berater und Teamentwickler kennen. In den kommenden Jahren wird die Fähigkeit zur Selbstorganisation und Teamarbeit durch die Digitalisierung und VUKA Welt zunehmend an Bedeutung gewinnen. Schon heute führt in vielen Umfeldern kein Weg mehr daran vorbei. Das Verständnis von psychologischen Hintergründen kann helfen, dabei auftretende Probleme einzuordnen und…
Weiterlesen

Teamfähigkeit damals und heute

Die Bildung von agilen, selbstorganisierten Teams ist eine Grundvoraussetzung für Unternehmen, die in der heutigen Welt bestehen und erfolgreich sein wollen. Und dennoch scheitern gerade größere Organisationen im Wandel oftmals gerade daran. Und das, obwohl die Teamfähigkeit sicherlich eine der am häufigsten genannten Eigenschaft in Vorstellungsgesprächen darstellt. Aber woran hakt es dann, und warum ist…
Weiterlesen

Brauchen wir ein Agiles Mindset um agil zu sein?

Es ist eine Krux mit dem „Agilen Mindset“. Überall taucht es auf, wird beschworen, vermisst oder zumindest heftigst diskutiert. Funktioniert irgendetwas gerade mal nicht so gut, zieht man sich schnell auf ein falsches Mindset zurück. Dass jeder dabei eine andere Sicht hat, was denn nun eigentlich ein agiles Mindset ausmacht, ist dabei nur ein Problem.…
Weiterlesen

Digitalisierung und Agile

In letzter Zeit habe ich mich thematisch sehr viel mit dem großen Megatrend „Digitalisierung“ auseinandergesetzt. Wenn man schon einige Jahre in der Softwareentwicklung gearbeitet hat und ein Informatikstudium abgeschlossen hat, scheint das Thema gar keinen so großen Einfluss zu haben, da man ja eh stets mit den Auswirkungen der Digitalisierung konfrontiert ist. Nun ja, zumindest…
Weiterlesen

Release Retrospektive

Normale Retrospektiven macht im agilen Umfeld so ziemlich jeder. In Scrum ist die Retrospektive fester Bestandteil am Ende jeden Sprints und im agilen Manifest heißt es „In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.“ Jedes effektive Team hat eine Möglichkeit für sich gefunden, genau diesem Zweck…
Weiterlesen

Ein ScrumMaster für drei Teams

Vor kurzem wurde ich gebeten eine Einschätzung abzugeben, ab wann denn ein ScrumMaster 3 Teams betreuen könne. Das Management gehe davon aus, dass ein ScrumMaster in einem fortgeschrittenen Team einen Zeitaufwand von ungefähr 30% haben würde, was dann arithmetisch ja bedeute, dass drei Teams machbar sein würden. Nachdem sich mir erst einmal die Nackenhaare aufgestellt…
Weiterlesen

Story Points

Die Verwendung von Story Points im agilen Umfeld ist weit verbreitet. Sie versetzen Teams in die Lage, Schätzungen vorzunehmen, die von der Zeit entkoppelt sind, da sich alle Teammitglieder auf eine gemeinsame Schätzbasis beziehen können, die die Komplexität und den Aufwand einbezieht. Planning Poker Die populärste Methode, Schätzungen mit Story Points durchzuführen, ist Planning Poker.…
Weiterlesen

Ein erster Ansatz…

So, damit der Blog langsam gefüllt wird, veröffentliche ich hier einmal eine kurze Übersicht über die Aktivitäten eines ScrumMasters. An dieser Stelle und auf meiner Webseite werde ich in Zukunft noch ein wenig genauer darauf eingehen, was auf der Zeichnung nur als kleine Übersicht zu sehen ist. Aber falls sich vor der Veröffentlichungsreife schon mal…
Weiterlesen